Stadtrundfahrt für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe und für geflüchtete Menschen – Nachklang

Stadtführung für Ehrenamtliche und Geflüchtete im Hübbelbummler

Ehrenamtliche und Geflüchtete bei der Stadtführung im Hübbelbummler

Stadtrundfahrt für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe und für geflüchtete Menschen – Nachklang

35 Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe und geflüchtete Menschen sind  am Donnerstag, den 21.12.2017 zu einer Stadtrundfahrt im Hübbelbummler – dem Siegener Nostalgiebus –  mit Stadtführung aufgebrochen.

Im Hübbelbummler ging es am Stadtbad los, hinauf zum Unteren Schloss. Während der Fahrt erfuhren die Teilnehmer woher der Hübbelbumler seinen Namen hat. Beim Unteren Schloss wurde die Fürstengruft besichtigt, wo die Geschichte des Fürstens Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen und seiner 25 Kinder nähergebracht wurde.

Stadtführung für Ehrenamtliche und Geflüchtete im Hübbelbummler

Teilnehmer der Stadtrundfahrt in der Fürstengruft

Der nächste Stopp war auf dem Markplatz. Hier berichtete die Stadtführerin etwas über die Historie der Nikolaikirche, sowie über das Wahrzeichen der Stadt Siegen – das Krönchen.

Stadtführung für Ehrenamtliche und Geflüchtete im Hübbelbummler

Teilnehmer der Stadtrundfahrt im Innenhof des Oberen Schloss

Weiter führte die Tour zum Oberen Schloss. Hier wurden der Innenhof und der Rubensbrunnen im Schlossgarten besichtigt.

Stadtführung für Ehrenamtliche und Geflüchtete im Hübbelbummler

Teilnehmer der Stadtrundfahrt im Schlosspark

Zurück fuhr der Hübbelbummler vorbei am Marienkrankenhaus, über den Bahnhof bis zum Apollotheater.

Während der Stadtrundfahrt fand – trotz des typisch Siegerländer Wetters – ein reger Austausch statt. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer für das gute Gelingen.