Demokratie leben!: Jetzt Antrag stellen

Demokratie leben! unterstützt lokale Projekte zur Demokratieförderung, zur Gestaltung einer vielfältigen und toleranten Gesellschaft und zur Vorbeugung von Extremismus und fördert diese finanziell. Auch dieses Jahr können wieder Anträge für Projektförderungen gestellt werden. Die Antragsunterlagen sind jetzt online auf unserer Homepage.

 
„Die Schwerpunkte liegen in der Förderung von Demokratie, Vielfaltgestaltung und interreligiösem Dialog sowie in der Prävention und Bekämpfung von Extremismus, Antisemitismus, Rassismus, Homophobie und Transfeindlichkeit“, erklärt Lisa Bleckmann, Projektleiterin der externen Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“ beim Caritasverband Siegen-Wittgenstein. „Die förderfähigen Projekte, die zwischen dem 1. April und dem 30. November 2021 durchgeführt werden müssen, sollen nicht zuletzt auch der Stärkung und Vernetzung kommunaler Akteure dienen.“ In diesem Jahr stehen insgesamt 45.000 Euro (städtischer Eigenanteil: 4.500 Euro) für die Förderung von Demokratieprojekten zur Verfügung, wobei 10.000 Euro explizit für Projekte von und mit jungen Menschen vorgesehen sind. Der Jugendfonds wird in Kooperation mit dem Stadtjugendring Siegen und dem Jugendparlament organisiert.Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wird vor Ort durch die Universitätsstadt Siegen und den Caritasverband Siegen-Wittgenstein ausgerichtet. Anträge für den Jugendfonds müssen bis zum 12. März 2021 per Post an das Jugendparlament Siegen, Weidenauer Straße 211-213, 57076 Siegen gerichtet werden. Beim Aktions- und Initiativfonds endet die Antragsfrist bereits am 28. Februar 2021. Anträge können ab sofort bei der Koordinierungsstelle angefordert und eingereicht werden. Darüber hinaus können die Antragsunterlagen auch auf der Internetseite des Caritasverbands Siegen-Wittgenstein heruntergeladen werden. „Die Fach- und Koordinierungsstelle des Caritasverbands Siegen-Wittgenstein unterstützt Interessierte bei der Antragsstellung. Sie gibt Auskunft in allen Fragen bezüglich der Fördermöglichkeiten von Projekten“, informiert Lisa Bleckmann.

Die Partnerschaft für Demokratie Siegen wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesfamilienministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Stadt Siegen nimmt bereits seit 2015 an dem Bundesprogramm teil. Gefördert werden die unterschiedlichsten Projekte – darunter etwa Workshops, Lesungen oder Theaterstücke.